Damen: Gastspiel im Appenzellerland
Okt15

Damen: Gastspiel im Appenzellerland

  Nach der knappen 3:4 Heimniederlage vom letzten Samstag, gegen den UHC Laupen, reisen die Damen von Ad Astra Sarnen diesen Sonntag zum UH Appenzell.Das Ziel der Sarnerinnen, ist es klar, die ersten Punkte der Saison zu holen und nicht umsonst ins Appenzell zu reisen. Dieses Unterfangen wird für die Obwaldnerinnen sicher nicht einfach. Der UH Appenzell ist eine Mannschaft mit einigen jungen Talenten, und sie konnten sich auf diese Saison hin noch weiter verstärken. Aus diesem Grund müssen die Sarnerinnen von der ersten Sekunde an Vollgas geben und bis zum Schlusspfiff des Schiedsrichters kämpfen. Mit gutem  Teamgeist, eisernem Willen und einer geschlossenen Mannschaftsleistung liegen die ersten Punkte , an diesem Sonntag im Bereich des möglichen.Hopp Ad AstraAm Sonntag um 14.00 Uhr in der Turnhalle Wühre in...

Mehr
Titelverteidiger zu Gast
Sep15

Titelverteidiger zu Gast

Nach einer langen und intensiven Vorbereitungszeit starten die Damen von Ad Astra mit einem Knüller in die neue Saison. Im Cup 1/16 Finale vom kommenden Freitag (19. September, 20:30 Uhr, Dreifachhalle Sarnen) treffen die Ad Astranerinnen auf niemand geringeren als Titelverteidiger Zug United (NLA). Für beide Teams ist es der erste Ernstkampf der neuen Saison. Während Zug als NLA-Team für die 1/16 Finals gesetzt ist, hat sich Ad Astra dank eines Forfait-Sieges für dieses Zentralschweizer Derby qualifiziert. Die Ad Astranerinnen werden bemüht sein, mit dem überklassigen Gegner so lange wie möglich mit zu halten und das Spiel offen zu gestalten zu können. Dazu wird wichtig sein, dass Ad Astra Sarnen die Fehlerquote tief halten kann. Dass Fehler von Gegnern aus der höchsten nationalen Ebene unmissverständlich bestraft werden, weiss Sarnen aus dem Vorjahr und der Rekordniederlage (0-31) gegen Dietlikon.Für eine Sarnerin wird dieses Spiel besonders. Petra Marti ist auf diese Saison hin aus der Organisation von Zug United (Zugerland NLB) an der Sarnersee gewechselt. Marti: „Ich habe letzte Saison mit diversen Spielerinnen zusammengespielt, welche nun den Sprung in die NLA zu Zug United geschafft haben. Nun gegen diese Spielen zu dürfen ist für mich eine grosse Ehre und freut mich ganz speziell. Trotz dieser Freundschaft bin ich überzeugt, dass sie uns nichts schenken werden und wir unser bestes Unihockey zeigen müssen, um erfolgreich zu sein.Ad Astra Sarnen – Zug United (NLA, Cupsieger), Freitag 19. September 2014, 20:30 Uhr, Dreifachhhalle...

Mehr