Kunelius als „doppelter“ Neuzuzug
Mai22

Kunelius als „doppelter“ Neuzuzug

Jaska Kunelius unterschreibt bei Ad Astra für eine Saison mit Option auf eine zweite – einerseits als Verteidiger im NLA-Team, andererseits als Coach der U14- und U16-Junioren. Hingegen wird Roman Pass in der nächsten Saison nicht mehr für Sarnen spielen. Die meisten NLA-Clubs kommunizierten schon vor einiger Zeit die ersten Kadermutationen. Bei Ad Astra Sarnen blieb es diesbezüglich vorerst still, die Aufstiegsfeierlichkeiten wollten erst ausgiebig ausgekostet werden. Nach dem traditionellen Saisonabschluss mit der legendären „Nacht der Sterne“ ist es jedoch definitiv Zeit, ebenfalls mit der Kommunikation zu den Veränderungen im Kader des Herrenteams zu starten. Nicht mehr für Sarnen spielen wird Verteidiger Roman Pass. Der langjährige estnische Nationalspieler war während der letzten beiden Saisons ein fester Bestandteil der Ad Astra-Defensive. Wohin der Weg des Routiniers führt oder ob er seinen Stock gar definitiv an den Nagel hängt, ist noch unklar.     Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an         Nachdem die Konkurrenz bereits fleissig Neuzuzüge und Abgänge vermeldet hat, starten wir heute mit der Serie #SarnerSillySeason ⭐ ⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀ ⠀⠀⠀ ➡ Den Anfang machen wir mit einem Abgang: Unsere #6 @romanpass, langjähriger Estnischer Nationalspieler 🇪🇪, wird in der nächsten Saison nicht mehr für 🔴⚫ auf dem Feld stehen. ⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀ ⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀ 👉🏻 Rommi, wir danken dir für deinen Einsatz für Ad Astra und wünschen dir für die Zukunft alles Gute! #HoppSarnä 🔴⚫ 📸 by @ad_sportpictures #unihockey #floorball #salibandy #innebandy #florbols #florbol #florbal @unihockey.chEin Beitrag geteilt von Ad Astra Sarnen (@adastrasarnen) am Mai 21, 2019 um 3:49 PDT Auf der Haben-Seite – in der Sprache der Buchhalter gesprochen – kann mit Jaska Kunelius der erste Zuzug vermeldet werden. Kunelius wechselt aus der höchsten finnischen Liga von Happee Jyväskylä zu Ad Astra. Er unterschrieb für vorerst ein Jahr mit Option auf ein zweites in Sarnen, und dies in doppelter Funktion: Einerseits wird der routinierte Finne mit der Erfahrung von fast einem dutzend Saisons in der „Salibandyliiga“ die Sarner Hintermannschaft verstärken. Andererseits wird der 33-Jährige vom Verein als Juniorencoach der U14- und U16-Teams engagiert. „Jaska bietet uns ein optimales Paket: Er ergänzt das Fanionteam auf dem Feld mit seiner Erfahrung und ist im Juniorenbereich mit seiner Ausbildung der Fachmann, welchen wir gesucht haben für die Betreuung unserer Nachwuchstalente“, so Präsident André Küchler. Auch Herren-Coach Eetu Vehanen freut sich über den Transfer seines Landsmanns: „Jaska ist kein Blender, der Tore am Laufband schiessen wird. Diese Erwartung haben wir nicht an ihn. Aber ich bin überzeugt, dass Jaska mit seiner Erfahrung, seiner Art als vorbildlicher Teamplayer und Winner-Typ sofort eine Leaderrolle im Team übernehmen wird. Besonders auf der mentalen Ebene wird die nächste Saison für uns nicht einfach, dessen sind wir uns bewusst. In diesem Bereich wird uns Jaska definitiv verstärken.“ Kunelius selbst freut...

Mehr