Damen U21: 9. Runde
Mrz21

Damen U21: 9. Runde

Unser letzter Matchtag stand heute in Zug an. Der erste Match hatten wir gegen die Zuger Highlands. In den ersten zehn Minuten war das Spiel relativ ausgeglichen und wir konnten gut Stand halten. In der zehnten Minute erzielten die Zugerinnen ihr erstes Goal. Somit stand es in der Halbzeit 0:1. In der zweiten Halbzeit gelang es den Zuger Highlands noch 4 weitere Tore zu schiessen. Nun mussten wir uns mit 0:5 geschlagen geben.Nach einer langen Pause ging es mit unserem letzten Match dieser Saison weiter. Wir spielten gegen Zug United. In den ersten 20 Minuten erzielten die Zugerinnen gleich zu Beginn ihr erstes Goal. Wir liessen das nicht auf uns beruhen und konnten in der zehnten Minute den Ausgleichstreffer erzielen. Mit einem Gleichstand von 1:1 gingen wir in die Pause. Nach der erholsamen Pause ging es direkt weiter, gleich nach zwei Minuten Spielzeit erzielten wir ein weiteres Goal. Wir liessen nicht locker und kämpften bis zum Schluss. Den Match konnten wir mit den verdienten 4:1 für uns entscheiden. Dank diesem Sieg rutschten wir auf der Tabelle einen Platz nach vorne und stehen nun auf dem 5. Rang.Somit ging unser letzter Matchtag zu Ende und wir können auf eine erfolgreiche Saison zurückblicken.Mit dabei waren: Ivana Keller, Virginia Leibundgut, Léa Fluri, Rebekka Wallimann, Sara Omlin, Lena Meier, Aline Burch, Aline Rohrer, Lucie Ming, Jenny Langensand, Chiara von...

Mehr
Damen U21: 8. Runde
Feb29

Damen U21: 8. Runde

Ein neuer Spieltag nahmen wir im Tessin in Angriff. Den ersten Match spielten wir gegen Lok Reinach. Nach einer Minute schoss Lok Reinach schon das erste Tor. Wenige Minuten später schoss Lok Reinach das zweite Tor. Noch kurz vor der Pause konnten wir unser erstes Tor erzielen. Nach der Pause, haben wir unsere Kräfte gesammelt. Mit Erfolg erzielten wir zwei Tore und gingen so in Führung. Den Match gewannen wir mit voller Freude 3:2.Mit neuer Motivation gingen wir in den zweiten Match gegen Mendrisio.Bereits nach sieben Minuten gelang uns das erste Goal. Bis zur Halbzeit konnten wir noch zwei weitere Tore erzielen. Somit gingen wir mit 3:0 in die Pause. Nach der Pause liessen wir nicht locker und konnten den Match mit 6:0 ganz klar für uns entscheiden.Nach diesen erfolgreichen Spielen gehen wir stolz nach Hause mit den 4 neu gewonnen Punkten.Mit dabei waren: Ivana Keller, Patricia Bitterli, Lena Meier, Aline Burch, Chantal Burch, Sara Omlin, Rebekka Wallimann, Noelle Städler, Léa Fluri, Chiara von...

Mehr
Damen U21: 7. Runde
Feb01

Damen U21: 7. Runde

Damen U21: 7. RundeMit 8 Feldspielern und 1 Torhüter fuhren wir mit dem Bus nach Mendrisio. Unser erstes Spiel spielten wir gegen die zweitplatzierte Mannschaft Trimbach. Wir stellten uns auf ein hartes, anstrengendes und schnelles Spiel ein. In der ersten Halbzeit konnten wir mit ihrer Spielart mithalten, so dass wir mit 0:0 in die Pause gingen. Wir starteten gut in die zweite Halbzeit. Nach 10 Minuten schossen wir ein Tor und waren somit 0:1 in Führung. Doch wir konnten diese Führung nicht lange halten. Trimbach glich nach kurzer Zeit zum 1:1 aus. In einer unkonzentrierten Phase gelang es dem Gegner ein Tor zu erzielen, somit stand es 2:1. Dies war auch gleich das Endresultat.Der zweite Match spielten wir gegen Floorball Uri. Wir wussten, dass auch dieses Spiel kein einfaches werden wird. Am Anfang waren wir unkonzentriert, deshalb gingen wir schnell mit 4:0 in Rückstand. Mit diesem Resultat gingen wir in die Pause. In der 2. Halbzeit steigerten wir uns, doch uns gelang es nicht, ein Tor zu erzielen. Es war eine ziemlich ausgeglichene Halbzeit, deshalb gelang es auch Uri nicht mehr, ein Tor zu erzielen. Somit war das Schlussresultat 4:0.Dabei waren: Ivana Keller, Tina Schaer, Chiara von Deschwanden, Chantal Burch, Sara Omlin, Aline Rohrer, Nicole Odermatt, Patricia Bitterli und Lena...

Mehr
Damen U21: 6. Runde
Jan17

Damen U21: 6. Runde

Guter Start in den 6. SpieltagAm heutigen Matchtag in Oberägeri spielten wir gegen Zug United und die Zuger Highlands. Das Auftaktspiel war gegen Zug United. Wir wussten, dass es eine hart umkämpfte Partie wird und wir kämpfen müssen, wenn wir einen Sieg nach Hause bringen wollen. Durch ein effizientes Auftreten unsererseits überrumpelten wir unsere Gegner mit Toren. Nach diesem gelungenen Start in den ersten 20 Minuten, gingen wir verdient mit 3:1 in die Pause. Wir waren überglücklich über das Pausenergebnis, wussten aber, dass wir nochmals genauso hart in den zweiten 20 Minuten kämpfen müssen, um den Sieg zu holen. Dank einer konzentrierten Leistung des ganzen Teams gelang es uns, den Match 4:2 zu gewinnen und somit wichtige Punkte mitzunehmen.Am Nachmittag trafen wir auf den Tabellen Erstplatzierten, die Zuger Highlands. Wir wussten, dass dieses Spiel kein einfaches Spiel werden wird. Schon nach einer Minute Spielzeit wurden wir bereits zum ersten Mal von ihnen überrumpelt und es stand 1:0 für den Gastgeber. Die Zugerinnen nutzten ihre Torchancen effizient und bis zur Pause führten sie bereits 5:0. Nach der Pause konnten wir endlich unsere Torchancen nutzen. Es fielen zwei Tore innert kürzester Zeit zu Gunsten von uns. Der Zwischenstand lautete nun 5:2. Trotz unserem besser gewordenen defensiven Spiel gelang es den Zuger Highlands, das Endergebnis auf 6:2 zu erhöhen. Ein besserer Start ins Spiel, und alles wäre drin gelegen gegen die Zuger Highlands. Wir freuen uns auf die Revanche.Ad Astra mit: Chantal Burch, Virginia Leibundgut, Rebekka Wallimann, Noelle Städler, Sara Omlin, Léa Fluri, Patricia Bitterli, Chiara von Deschwanden, Lena Meier, Tina Schaer, Ivana Keller, Aline Rohrer, Aline Burch, Aline Bachmann, Lucie...

Mehr
Damen U21: 5. Runde
Jan04

Damen U21: 5. Runde

Wir starteten das neue Jahr 2016 mit einem guten Matchtag. Mit voller Motivation und Willenskraft spielten wir gegen Mendrisio. Wir konnten das Spiel sofort an uns reissen. Mit 1:0 gingen wir in die Pause. In der zweiten Halbzeit schossen wir zwei weitere Tore. Schlussendlich gewannen wir den Match mit 4:0. Das Resultat hätte jedoch höher ausfallen können.Wir konnten die positive Energie in den zweiten Match mitnehmen. Kurz nach Beginn ergatterten wir uns einen Penalty. Nach einem Pfostenschuss ging es in Überzahl weiter. Mit einer Führung von 3:1 erholten wir uns in der verdienten Pause. Nach der kurzen Verschnaufspause schoss Lok Reinach ein weiteres Tor. Drei Minuten vor Schluss erhielten wir eine Zwei-Minuten-Strafe. Lok Reinach spielte mit sechs Feldspielerinnen und anschliessen erzeihlten sie das dritte Tor. Am Ende des Spieles stand es 3:3 unentschieden.Mit dabei waren: Jenny, Noelle, Rebekka, Tina, Sara, Chantal, Virginia, Patrizia, Lena, Aline Rohrer, Aline Burch, Aline Kiser, Léa und...

Mehr
Seite 1 von 212