U21: Ohne Punkte aus dem zweiten Tessiner-Wochenende
Dez06

U21: Ohne Punkte aus dem zweiten Tessiner-Wochenende

Zum zweiten Mal innert Wochenfrist lag das Ziel der Meisterschaftsrunde im Tessin. Dieses Mal verlief der „Ausflug“ in die Sonnenstube, nach Bellinzona, mit einer 10:4-Niederlage allerdings weniger Erfolgreich als noch letzte Woche.Zu Beginn des Spiels war von diesen Strapazen aber wenig zu sehen und die Sarner gingen schnell mit 2 Toren in Führung. Nach dem schnellen Anschlusstreffer der Tessiner konnten die Sarner etwas glücklich den 2 Tore Vorsprung wiederherstellen. Damit endete aber bereits die gute Anfangsphase nach knapp 10 Minuten. In den folgenden Minuten nutzte das Heimteam die vielen Fehler der Obwaldner aus und gingen mit einer 5:3 Führung in die erste Pause.Mit umgestellter Defensive und voller Tatendrang starteten die Sarner in den Mittelabschnitt. Trotz dem schnellen 6:3 für die Tessiner zu Beginn des Drittels steigerten sich die Sarner und erspielten sich vermehrt gute Chancen. Dass die Anzeigetafel nach 40 Minuten weiterhin 6:3 aufwies resultierte hauptsächlich aus der schlechten Chancenauswertung der Obwaldner. Insbesondere da knapp die Hälfte des Mittelabschnittes in Überzahl gespielt werden konnte.Auch im letzten Drittel probierten die Sarner noch einmal alles um den Rückstand zu verkleinern. Offensiv fehlt aber weiterhin das Abschlussglück, welches die Tessiner ihrerseits hatten. So resultierte schlussendlich eine 10:4 Auswärtsniederlage.Ad Astra grüsst trotz der zweiten Saisonniederlage weiterhin als Tabellenleader und wird diese Position bis nach der Nationalmannschaftspause behalten können, auch weil die direkten Verfolger vom Ausrutscher der Sarner Equipe nicht haben profitieren könnten.Also nächstes kommt es vor Weihnachten am Samstag 17.12.2016, 19:00 Uhr in der heimischen DFH Sarnen zum Zusammentreffen mit Verfolger Lok Reinach.  Ticino Unihockey – Ad Astra Sarnen 10:4 (5:3, 1:0, 4:1)Arti e Mestieri, Bellinzona. 25 Zuschauer. SR Eisenmann/Morello.Tore: 5. Bitterli (Gnos) 0:1, 7. Ticino Unihockey 1:1, 7. C. von Wyl 1:2, 9. Eigentor Ticino Unihockey 1:3, 10. Ticino Unihockey 2:3, 15. Ticino Unihockey  3:3, 17. Ticino Unihockey 4:3, 17. Ticino Unihockey 5:3, 22. Ticino Unihockey 6:3, 44. Ticino Unihockey 7:3, 45. Ticino Unihockey (Ausschluss Furrer) 8:3, 46. Ticino Unihockey 9:3, 52. Ticino Unihockey 10:3, 57. Bitterli (Dubacher, Ausschluss Ticino) 10:4.Strafen: 6×2 Min. gegen Ticino Unihockey. 1×2 Min. + 10 Min. gegen Ad Astra Sarnen.  Ad Astra Sarnen mit:Bitterli, Christen, Dubacher, L. Furrer, Gnos, Hess, Küchler, Lustenberger, Schumacher, Wallimann, B. von Wyl, C. von...

Mehr
U21: Tabellenführung übernommen
Nov15

U21: Tabellenführung übernommen

Spitzenkampf gewonnen Im Spitzenkampf der Gruppe konnten sich die Sarner U-21 Junioren deutlich gegen Unihockey Aargau United durchsetzen.Die Sarner bestimmten von Anfang an das Spielgeschehen und konnten ihre Überlegenheit schnell in Tore umwandeln. Folglich war die 6:2 Führung nach dem 1. Drittel nicht unverdient.Im Mitteldrittel kontrollierten die Sarner das Spiel weitgehend, ohne viel Kraft aufzuwenden. Mit einer beruhigenden 8:3 Führung konnte so in das letzte Drittel gestartet werden. In diesem zeigten die Obwaldner nochmals ihr offensives Potential und Siegten schlussendlich verdient mit 13:5.Mit dem Sieg gegen den direkten Tabellennachbar übernimmt Sarnen die Tabellenführung.Nächsten Samstag, 19.11.16, geht es weiter für die U21 mit dem Zentralschweizer Derby gegen Sursee in der heimischen Dreifachturnhalle (Anpfiff 13:00). Unihockey Aargau United – Ad Astra Sarnen 5:13 (2:6, 1:2, 2:5)Sporthalle Isenlauf, Bremgarten AG. 55 Zuschauer. SR Hugentobler/Kleinfeld.Tore: 7. Aargau 1:0. 10. Bitterli (Dubacher) 1:1. 12. Dubacher (Gnos) 1:2. 12. Aargau 2:2. 13. Bitterli (Dubacher) 2:3. 16. Lustenberger 2:4. 18. Dubacher (Bitterli) 2:5. 20. Bitterli (Gnos) 2:6. 28. Bitterli (Dubacher) 2:7. 34. Gnos 2:8. 35. Aargau 3:8. 41. Gnos (Bitterli) 3:9. 43. Bitterli (Dubacher) 3:10. 44. Aargau 4:10. 51. Aargau 5:10. 53. Furrer 5:11. 60. Gnos (Dubacher) 5:12. 60. Lustenberger 5:13.Strafen: keine gegen Aargau United. 1×2 Min. gegen Ad Astra...

Mehr