Update U-Teams
Nov19

Update U-Teams

U14Kantersieg gegen die Hot ChilisDie U14-Junioren mussten am 12.11. in Rümlang gegen das Heimteam Hot Chilis antreten. Von der ersten Sekunde weg gaben die Sarner den Ton an, obwohl die Gegner mit Verstärkung aus der 1. Mannschaft antraten. 6:1 lautete die Führung für Jana und ihre 14 Teamkollegen nach dem ersten Drittel. Im Mitteldrittel hatten die Sarner Mühe, die Anweisungen der Trainer umzusetzen. Immer mehr hatte Ad Astra mit der Spielart des Gegners zu kämpfen. Aufgrund dessen schrumpfte der schöne Vorsprung auf ein einziges Tor bis zur zweiten Pause.Im letzten Drittel konnten die spielstarken Sarner ihr Spiel wieder umsetzen und den Vorsprung auf 14:1 ausbauen. Bei diesem Spielstand blieb es bis zum Schluss. Mit einer konzentrierten Leistung konnten so drei wichtige Punkte ins Trockene gebracht werden. Arbeitssieg nach Verlängerung gegen die RidersDie U14 startete am Sonntag in aller Früh in den fünften Spieltag in Dietlikon. Der Auftakt gelang den Sarnern sehr gut, sie dominierten das Spiel während den ersten 10 Minuten. Aufgrund von Abstimmungsfehlern in der Defensive und allgemeiner Nachlässigkeit in der zweiten Hälfte des Startabschnitts konnten die Riders das Spiel bis zum Pausenpfiff auf 4:4 ausgleichen.Im zweiten Drittel ging es im gleichen Stile weiter. Sarnen erspielte sich gute Chancen und konnte drei davon verwerten. Auf der Gegenseite kamen aber auch die Riders viel zu einfach zu guten Tormöglichkeiten, welche sie ebenfalls drei Mal in Zählbares ummünzten. So stand es nach 40 Minuten 7:7 unentschieden. Im letzten Drittel konnten die Riders im Gegensatz zu den Unterwaldnern einen Gang zulegen und erspielten sich bis vier Minuten vor Schluss einen zwei Tore-Vorsprung. Das anschliessende Timeout der Sarner verfehlte seine Wirkung nicht. In den letzten zwei Minuten konnten die zwei dringend benötigten Tore erzielt werden und so musste beim Spielstand von 9:9 die Verlängerung über Sieg und Niederlage entscheiden. In dieser liessen die Unterwaldner nichts mehr anbrennen und bereits nach 16 Sekunden erzielte Philip Hügli das entscheidende Tor. Dank diesem Sieg konnte man punktemässig zu den Riders aufschliessen und teilt sich nun einen Tabellenrang mit den Zürchern. U162 Punkte vor Heimpublikum erkämpftVor dem Heimpublikum ging Sarnen in der zwölften Spielminute nach einem herrlich vorgetragenen Angriff mit 1:0 in Führung. Zwei Minuten vor dem ersten Pausentee drehten die Tigers Langnau mit zwei Treffern den Spielstand, als das Heimteam gedanklich vermutlich schon in der Pause war. Die effektive Pause wurde dann gut genutzt und kurz nach Spielbeginn im Mitteldrittel konnte die U16 das Spiel mit einem weiteren Treffer egalisieren. Die Tigers liessen nun ihre Krallen spielen, was jedoch in einer 2 Minuten-Strafe endete. Diese Powerplay-Gelegenheit liessen sich die Sarner nicht nehmen. Die 3:2-Führung hielt aber nur eine Minute bestand, ehe den Tigers der erneute Ausgleich gelang. Wenig später wurde...

Mehr
U21: Die Butter vom Brot nehmen lassen…
Jan16

U21: Die Butter vom Brot nehmen lassen…

Lange schien das Spiel für die U21-Equipe in gewünschte Bahnen zu laufen, ehe im letzten Drittel ein kleiner Einbruch das Spiel 6:9 entschied. Mit grossem Tatendrang trat die U21-Mannschaft zum ersten Mal im neuen Jahr bei den Crusaders 95 Zürich an. Die beiden vor diesem Spiel punktgleichen Teams forderten sich einiges ab.Dies begann bereits im ersten Abschnitt, als das Heimteam zwei Mal in Vorsprung gehen konnte, die aufmerksamen Sarner Akteure aber jeweils durch Andreas Ming und später durch Alexander Bitterli egalisierten.Das zweite Drittel begann mit einem Paukenschlag. 3 Sekunden standen auf der Uhr, als Marc Dubacher bereits den Ball in die Maschen der Gastgeber geknallt hatte. Die erstmalig Führung für Ad Astra war Tatsache. Nur 3 Minuten später erhöhte Verteidiger Wallimann mit einem strammen Distanzschuss, aufgelegt von Basil von Wyl, zum 4:2 für die jungen Obwaldner. Kurz vor Spielmitte gelang aber dann den Zürcher Kontrahenten der Anschlusstreffer, der aber nur eine Minute später durch eine Kombination des Duos Gnos/Dubacher beantwortet wurde. Der Zweitorevorsprung war wieder da. Für eine Klarstellung des Resultates und eine weiteres Absetzen vom Gegner reichte es in der Folge nicht. Im Gegenteil, verloren die Sarner etwas den Faden und noch vor der zweiten Pause war das Spiel durch eine Zürcher Doublette wieder ausgeglichen.Mit 5:5 ging es in den Schlussabschnitt. Und das verlief gar nicht nach dem Geschmack der Sarner Nachwuchsmannschaft. Die erstmalige Führung der Gastgeber in der 42. Minute konnte nur eine Zeigerdrehung später durch Dubacher auf Pass von Bitterli nochmals ausgeglichen werden. Danach konnten die Zürcher aber mit zwei etwas kuriosen Distanzschüssen nach unglücklicher Abwehr der Sarner gleich mit zwei Toren davonziehen. So musste die U21 von Ad Astra bis in die Schlussminute einem 6:8 hinterherlaufen. Der Versuch nochmals ohne Torhüter und mit einem sechsten Feldspieler etwas daran zu ändern, hatte nicht die gewünschte Wirkung. Ein hoher Ball aus der Abwehr der Zürcher konnte zwischen den Sarner Hintermännern geschnappt und zum aus Sarner Sicht 6:9 Schlussresultat ins leere Tor eingeschoben werden. Leider konnte die Sarner Equipe das Spiel im Mitteldrittel nicht vorentscheiden, hatte man da doch etwas mehr Spielanteile und gefährlichere Aktionen. Es gilt nun es beim nächsten Mal besser zu machen, so dass solche Spiele wieder zu Gunsten von Ad Astra Sarnen ausfallen.         Crusaders 95 Zürich – Ad Astra Sarnen 9:6 (2:2, 3:3, 4:1)Falletsche, Zürich. SR Bieler / Beck.Tore: 3. Crusaders 1:0, 8. Ming (Gnos) 1:1, 9. Crusaders 2:1, 17. Bitterli (Dubacher) 2:2, 21. Gnos 2:3, 23. Wallimann (B. von Wyl) 2:4, 28. Crusaders (Ausschluss Dubacher) 3:4, 29. Dubacher (Gnos) 3:5, 35. Crusaders 4:5, 39. Crusaders 5:5, 42. Crusaders 6:5, 43. Gnos (Bitterli) 6:6, 45. Crusaders 7:6, 49. Crusaders 8:6, 60. Crusaders (ins leere Tor) 9:6.Strafen: 1×2 Min. gegen Ad Astra Sarnen 1×2...

Mehr
U18: Verliert lange knapp gehaltenes Spiel gegen den Leader Zug zum Schluss doch noch klar mit 3:9
Dez19

U18: Verliert lange knapp gehaltenes Spiel gegen den Leader Zug zum Schluss doch noch klar mit 3:9

 In der letzten Runde vor der Festtagspause trafen die Sarner U18 Junioren als klare Aussenseiter auf den ungeschlagenen Leader Zug United. Die auf den ersten Blick klare Sache war aber über lange Zeit nicht ganz so klar. Mit klarem Ziel gegen das Spielstarke Team aus Zug mit einer guten kämpferischen Mannschaftsleistung aufzutreten zu wollen und defensiv Kompakt zu agieren startete das Sarner Nachwuchsteam ins Spiel. Und das gelang eigentlich ab Beginn ziemlich gut. Nach einer anfänglichen kleinen Sturmphase der Zuger konnte Mischa Furrer einem Gegner den Ball abluchsen und  mit einem herrlichen schnörkellosen Abschluss eine Farben in der 8. Spielminute in Front bringen. Etwas überrascht musste das Leaderteam aus Zug danach erst wieder in Tritt kommen. Dies gelang und in der 12. Minute folgte so der Ausgleich. Leider für die tapfer kämpfenden Sarner ging dann der Gegner sogar in der vorletzten Minute des Startabschnittes mit 2:1 in Führung.Dies stachelte aber die Sarner an. Teilweise nicht wiederzukennen raffte sich das Team nach Druckphasen der Kontrahenten immer wieder auf. Jedoch konnten die Konterangriffe der Jungen Ad Astra Spieler nicht erfolgreich abgeschlossen werden. Doch es gelang den Zugern nach einer mit viel Hingabe überstandenen Strafe der Sarner doch noch das Score auf 3:1 auszubauen. Es war dann doch noch zu Ende des Drittels den Sarnen vorbehalten die bereits dritte zahlenmässige Überzahl durch Remo Herger mit einem beherzten Abschluss auszunutzen. Man war also nur noch mit einem Treffer in Rückstand vor Beginn des Schlussdrittels.Nun bemerkte man aber im letzten Drittel doch mehr und mehr, dass das Spiel der Sarner doch einiges an Kraft gekostet hat. Die Sarner kamen nun immer weniger gefährlich vors gegnerische Tor. Und auf der anderen Seite gelang es den zahlenmässig besser aufgestellten Zugern ihr Spieltempo und den Druck auf den Sarner Schlussmann von Atzigen immer hoch zu halten. Von der 44. bis zur 48. Spielminute zogen die Zuger mit weiteren Treffern auf 7:2 davon. Ein Sarner Aufflackern durch den Treffer von Emanuel Fluri in der 49. Spielminute zum 3:7, wurde bereits 2 Minuten später mit dem 8:3 und 3 Minuten vor Spielende zum Schlussstand von 9:3 aus Zuger Sicht beantwortet. Trotz kämpferischer Steigerung der Sarner Equipe lag ein besseres Resultat gegen die starken Zuger nicht drin. Auch waren im letzten Drittel die Reserven doch irgendwann aufgebraucht und man musste dem doch im Vergleich schmalen Kader Tribut zollen.Die gute kämpferische Leistung, lässt zuversichtlich auf die nächsten Aufgaben schauen. Am 14. Januar 2017 tritt man gegen den UHC Lok Reinach in deren Heimhalle an (12:15 Uhr Pfrundmann, Reinach) . An das Hinspiel dürften die Sarner noch gute Erinnerungen haben, konnte man den selben Spieler damals an gleicher Stätte bezwingen. Erstmals wünschen wir allen frohe...

Mehr
U21: Weiterer Sieg und Bestätigung der Tabellenspitze zum Abschluss der Vorrunde
Nov29

U21: Weiterer Sieg und Bestätigung der Tabellenspitze zum Abschluss der Vorrunde

 Zum Abschluss der Vorrunde siegte die U21 von Ad Astra Sarnen auch bei Verbano UH Gordola  mit 8:6 und konnte die Tabellenführung bestätigen.Zum Auswärtsspiel in den unteren Tessin und zu ungewohnter Zeit, Anspielzeit war 19:30 Uhr in Losone, traten die Sarner mit grossem Selbstvertrauen an. In Erwartung einer hart umkämpften Partie, wollte man sofort das Geschehen dominieren.Durch die Tore von Ming und B. von Wyl schien dieses Unterfangen in die Tat umgesetzt zu werden. Doch so einfach sollte es nicht gehen. Die mit vielen weiten und hohen Zuspielen über das ganze Feld agierenden Südtessiner hatten etwas dagegen. Nach zwei ebenso gespielten Bällen hiess es plötzlich 2:2. Und in Überzahl ging das Heimteam aus Gordola danach sogar in Führung.Gerade noch vor dem ersten Pausenpfiff entwischte Marc Dubacher den Gegenspielern und schloss sein Solo mit einem Backhandheber zum 3:3 Ausgleich ab. Mit dem Vorsatz es nun besser zu machen als in Drittel 1, startete der Mittelabschnitt. Es waren aber wieder die Tessiner Gastgeber die von einem Verteidigungsfehler profitieren konnten und abermals in Front gingen. Nun waren aber die Sarner Leistungsträger zur Stelle. Zuerst schoss Gnos das 4:4 und danach legte er den Ball Dubacher hin. Und schon hatte die Führung zu Gunsten von Ad Astra gewechselt. Bis zur zweiten Sirene vergrösserten dann auch noch B. von Wyl und abermals Dubacher mit weiteren Treffern den Abstand auf 7:4.Die Tatsache dass der Tessiner Gegner zu Beginn des Schlussabschnittes nicht mehr zulegen konnte, lies die Sarner das Geschehen relativ einfach kontrollieren. Gnos schoss sogar das 8:4. Trotzdem wollte sich das Heimteam vor eigenem Anhang noch nicht aufgeben. Dennoch eher unnötigerweise musste man Verbano Gordola nochmals zwei Tore zugestehen. Die Gastgeber kamen so wieder auf 8:6 Tore heran. Und nun durfte natürlich die beinahe schon obligate, hektische Schlussphase nicht fehlen. Zu guter Letzt durfte die Sarner Equipe im Tessin den nächsten Sieg einfahren und grüsst weiterhin von der Tabellenspitze.Bereits nächste Woche geht es nochmals in den Süden. Das Duell gegen Ticino Unihockey steigt dann in Bellinzona (15:00 Uhr). Regazzi Verbano UH Gordola – Ad Astra Sarnen 3:7 (3:3, 1:4, 2:1)Caserma, Losone. 31 Zuschauer.  SR Cereda/Schweizer.Tore: 6. Ming (Gnos) 0:1, 11. B. von Wyl (Barmettler) 0:2, 16. Gordola 1:2, 17. Gordola 2:2, 20. Gordola (Ausschluss Barmettler) 3:2, 20. Dubacher 3:3, 21. Gordola 4:3, 25. Gnos 4:4, 27. Dubacher (Gnos) 4:5, 36. B. von Wyl 4:6, 40. Dubacher (Gnos) 4:7, 43. Gnos (Dubacher) 4:8, 47. Gordola (Ausschluss Wallimann) 5:8, 60. Gordola 6:8.Strafen: 2×2 Min. gegen Gordola. 3×2 Min. + 10 Min. gegen Ad Astra Sarnen.  Ad Astra Sarnen mit:Barmettler, Bitterli, Christen, Dubacher, L. Furrer, Gnos, Hess, Küchler, Lustenberger, Ming, Wallimann, B. von...

Mehr
U18: auf den Boden der Realität zurückgeholt
Nov25

U18: auf den Boden der Realität zurückgeholt

 Nach dem Derbysieg gegen Luzern vom letzten Wochenende, musste die U18 von Ad Astra Sarnen gegen Bülach Floorball eine empfindliche, klare Niederlage hinnehmen. Über das Ganze Spiel hinweg hatten die jungen Sarner zwar etliche Chancen, waren aber im Abschluss nicht präzis genug oder zu wenig schnell um zu reüssieren. Dazu kam, dass man selber in der Defensive mal wieder zu wenig konsequent war. Die Folge davon war ein 0:3 Rückstand nach zwei Spieldritteln.Nach einem kurzen Aufbäumen im Schlussabschnitt mit zwei Toren nach Einzelleistungen von Basil von Wyl kam man zwar nochmals heran. Musste aber danach den Gegner Resultatmässig wegziehen lassen. Der Dritte Treffer von Patrick Gasser zum Zwischenzeitlichen 3:5 gab zwar nochmals Hoffnung, nach der Antwort des Gegners mit 2 Treffern, aber zum Schluss leider nur Resultatkosmetik.Gegen Ende des Spieles verlagerte sich das Geschehen dann auf Nebenschauplätze, was sich in Strafen wiederlegte.  Doppeltorschütze Basil von Wyl kann auch nichts an der Niederlage ändern (Foto: Simon Abächerli)  Ad Astra Sarnen – Bülach Floorball 3:7 (0:1, 0:2, 3:4)Feldli, Altdorf. SR Rhyner / Franchini.Tore: 16. Bülach 0:1, 28. Bülach 0:2, 32. Bülach 0:3, 41. B. von Wyl 1:3, 44. B. von Wyl 2:3, 46. Bülach 2:4, 52. Bülach 2:5, 56. Gasser 3:5, 56. Bülach 3:6, 57. Bülach 3:7.Strafen: 4×2 Min. gegen Ad Astra Sarnen. 7×2 Min. + 10 Min. gegen Bülach Floorball. Ad Astra Sarnen mit:Abächerli, Barmettler, Betschart, Durrer, Fischlin, Fluri, Furrer, Gasser, Herger, Ming, Rohrer, Vogel, Friedrich, B. von Wyl. Links: Resultate und Tabelle der U18-Junioren B, Gruppe...

Mehr
Seite 1 von 712345