Herren: Sarnen besiegt und überholt Thurgau
Jan11

Herren: Sarnen besiegt und überholt Thurgau

Ad Astra gewinnt nach einem überzeugenden Auftritt auswärts gegen Floorball Thurgau mit 7:4. Dank den drei Punkten überholen die Obwaldner die Ostschweizer in der Tabelle und machen einen weiteren Schritt Richtung Playoffs.   Ad Astra startete konzentriert in die Partie und kam früh zu ersten Chancen. Als mit Puustinen erstmals ein Thurgauer auf die Strafbank geschickt wurde, war die Sarner Führung Tatsache. Topskorer Ming konnte ein Zuspiel von Roman Schöni aus dem Slot verwerten. Auch in der Folge hatten die Obwaldner das Spielgeschehen im Griff. Dank einem weiteren Tor durch von Rotz und einer soliden Leistung in der Defensive – ganze zwei Abschlüsse musste Schlussmann Britschgi im ersten Drittel abwehren – konnten die Sarner mit zwei Längen Vorsprung zum ersten Pausentee.   Thurgau ohne Durchschlagskraft Auch im zweiten Abschnitt hatte die Sarner Hintermannschaft die Thurgauer Offensivabteilung im Griff. Mehr noch: Die erstaunlich passiv agierenden Ostschweizer wurden von den Sarnern wiederholt ausgespielt. Lediglich die Chancenauswertung liess aus Sicht von Ad Astra zu wünschen übrig. Die 4:1-Führung nach 40. Minuten fiel darum eher zu knapp aus. Im Schlussabschnitt zogen die Sarner ihr Spiel durch und liessen sich die Butter nicht mehr vom Brot nehmen. Dank zwei ausgenützten Überzahlsituationen wurden die Thurgauer Hoffnungen auf eine Aufholjagd früh im Keim erstickt. Am Ende konnten die Obwaldner einen verdienten Auswärtssieg bejubeln und drei Punkte aus Mostindien entführen. „Diesen Sieg hatten wir nicht unbedingt budgetiert, aber wir nehmen die Punkte natürlich gerne“, meinte Flügelstürmer Haas nach dem Spiel, währenddem er genüsslich an einem Glas Most nippte. „Und dass wir die Thurgauer in der Tabelle überholen konnten, ist ein schönes Extra.“   Doppelrunde am kommenden Wochenende Bis zum Ende der Qualifikation bestreiten die Sarner noch vier Spiele. Deren zwei davon stehen am nächsten Wochenende an. Am Samstag empfängt Ad Astra zunächst Zürisee Unihockey (19:00 Uhr, Dreifachturnhalle Sarnen), bevor am Sonntagabend Ticino Unihockey aufwartet (19:30 Uhr, Arti e Mestieri, Bellinzona). Wächst das Punktekonto der Obwaldner auch am nächsten Wochenende an, sind die Playoffs bald greifbar.   Floorball Thurgau – Ad Astra Sarnen 4:7 (0:2, 1:2, 3:3) Paul Reinhart Halle, Weinfelden. 337 Zuschauer. SR Boss/De Lucia. Tore: 5. Ming (R. Schöni/Ausschluss Puustinen) 0:1. 9. von Rotz (M. Schöni) 0:2. 27. (26:02) Ming (Amstutz) 0:3. 27. (26:33) Eronen (Oilinki) 1:3. 33. M. Schöni (J. von Wyl) 1:4. 46. Ming (Kainulainen/Ausschluss Früh) 1:5. 49. Amstutz (Kainulainen/Ausschluss Schweizer) 1:6. 55. Früh (Stäheli) 2:6. 58. M. Schöni (von Rotz) 2:7 (ins leere Tor). 59. Früh (Oilinki) 3:7. 60. (59:55) Früh (Oilinki) 4:7. Strafen: 5mal 2 Minuten gegen Floorball Thurgau. 1mal 2 Minuten gegen Ad Astra Sarnen. Ad Astra Sarnen: Britschgi; Höltschi, Kainulainen, Läubli, J. von Wyl; Ming, Amstutz, Kronenberg, Haas, Zurmühle, R....

Mehr