Weihnachts-Box mit gutem Zweck
Nov08

Weihnachts-Box mit gutem Zweck

 Kaufe jetzt die Weihnachts-Box von Ad Astra Sarnen und unterstütze damit die Organisation von Unihockey für Strassenkinder. In der Box sind ein Fanschal sowie eine Wintermütze im Gesamtwert von 35.– enthalten. Für jede verkaufte Box spenden wir CHF 5.– an die gemeinnützige Organisation, welche Kinder in sozialen Brennpunkten mit Sport unterstützt. Die Weihnachts-Box erhälst du in unserem Fanshop für nur CHF...

Mehr
Damen: Gastspiel im Appenzellerland
Okt15

Damen: Gastspiel im Appenzellerland

  Nach der knappen 3:4 Heimniederlage vom letzten Samstag, gegen den UHC Laupen, reisen die Damen von Ad Astra Sarnen diesen Sonntag zum UH Appenzell.Das Ziel der Sarnerinnen, ist es klar, die ersten Punkte der Saison zu holen und nicht umsonst ins Appenzell zu reisen. Dieses Unterfangen wird für die Obwaldnerinnen sicher nicht einfach. Der UH Appenzell ist eine Mannschaft mit einigen jungen Talenten, und sie konnten sich auf diese Saison hin noch weiter verstärken. Aus diesem Grund müssen die Sarnerinnen von der ersten Sekunde an Vollgas geben und bis zum Schlusspfiff des Schiedsrichters kämpfen. Mit gutem  Teamgeist, eisernem Willen und einer geschlossenen Mannschaftsleistung liegen die ersten Punkte , an diesem Sonntag im Bereich des möglichen.Hopp Ad AstraAm Sonntag um 14.00 Uhr in der Turnhalle Wühre in...

Mehr
Missglückte Hauptprobe im Cup
Sep14

Missglückte Hauptprobe im Cup

 Ad Astra Sarnen verliert das Cup-Derby gegen die Viper Innerschwyz mit 4:3 nach Verlängerung. Somit endet das letzte Spiel vor am Wochenende beginnenden Meisterschaft mit einer kleinen Enttäuschung. Viel vorgenommen für dieses Spiel haben sich die Mannen von Philipp Giesser, der für dieses Spiel den Chefposten vom im Ausland weilenden Michal Rybka, übernommen hatte. Vor allem sollte das Spiel gegen den starken 1. Ligisten aus dem Kanton Schwyz als Hauptprobe für die am Wochenende startende Meisterschaft gelten.Doch bereits in Minute eins wurde jedem klar, dass die Vipers an diesem Abend nicht nur mitspielen wollten, sondern durchaus gewillt waren, für eine Überraschung zu sorgen. Zwar waren es die Obwaldner welche in der zwölften Minute nach einem schönen Ballgewinn durch von Rotz, der anschliessend Ming mustergültig bediente, 1:0 in Führung gingen. Doch die Schwyzer spielten im Anschluss munter mit und erzwangen ihrerseits kurz vor dem ersten Pausentee den Ausgleichstreffer zum 1:1.Im zweiten Drittel verpassten es anschliessend beide Mannschaften für eine Vorentscheidung zu sorgen. Vor allem die Obwaldner hatten die eine oder andere Chance, die durchaus zu einem Tor hätte führen können. Doch entweder war es das Gehäuse oder das eigene Unvermögen das einen weiteren Torerfolg verhinderte.Im dritten Abschnitt waren es dann die Vipers die nach einem schönen Solo von Aeschbacher ein erstes Mal in Führung gingen.  Wie bereits beim ersten Tor verpassten es die Obwaldner mit konsequenter Abwehrarbeit den Gegner am Abschluss zu hindern, womit die Vipers (zu) einfach zu ihren Torschüssen kamen.  Ein Fakt der sich durchs ganze Spiel zog und auch Interims-Cheftrainer Philipp Giesser aufgefallen war: „Wir machten heute die einfachen Dinge weniger gut als der Gegner. Die Abwehrarbeit und die Slotpräsenz sind zwei davon.“Denn obwohl es den Sarnern in der Person von Tatu Eronen in der Folge sowohl gelang den Spielstand wieder auszugleichen und fünf Minuten vor Schluss sogar in Führung zu gehen, schafften sie es nicht die nötige Konsequenz über einen längeren Zeitraum aufrecht zu erhalten. Ganz im Gegensatz zum Heimteam aus Schwyz das auch nach dem Rückstand kurz vor Schluss nicht aufsteckte und knapp eine Minute vor Schluss durch Heinzer wieder ausgleichen konnte.Somit musste die Verlängerung über Weiterkommen oder Ausscheiden entscheiden. Obwohl da auch Sarnen durchaus zu seinen Chancen kam, war es schliesslich das Heimteam, das nach einem Abpraller das vielumjubelte Siegestor erzielte.Giesser und seine Mannen zeigten sich nach Schlusspfiff dann auch dementsprechend enttäuscht: „Natürlich überwiegt im Moment die Enttäuschung. Trotzdem müssen wir den Blick nun bereits nach vorne, zur in einer Woche beginnenden Meisterschaft, richten.“ Eines ist klar. Wollen die Obwaldner nächste Saison ähnlich erfolgreich gestalten wie die letzte, als der Aufstieg in die NLA nur knapp verpasst wurde, haben sie noch ein ganzes Stück Arbeit...

Mehr
Damen: Dem Leader drei Punkte stehlen
Jan15

Damen: Dem Leader drei Punkte stehlen

Können die Sarnerinnen den Schwung der Trainings der vergangenen zwei Wochen mit ins nächste Spiel nehmen oder müssen sie um den Abstieg zittern? Es steht ein äusserst wichtiges Heimspiel gegen Mendrisiotto Ligornetto an. Die Sarnerinnen belegen zur Zeit den zweit letzten Platz und haben die Chance an diesem Samstag den Leaderinnen aus dem Tessin drei wichtige Punkte zu stehlen. Ob dieser Plan gelingen wird, sehen Sie am Samstag um 16.00 Uhr in der Dreifachhalle...

Mehr
AUFSTEIGERJUUNGS!!!
Apr19

AUFSTEIGERJUUNGS!!!

Ad Astra’s Sieg gegen Reinach am 7. April ist noch nicht lange her. Die Bilder bleiben Ewigkeiten in unserer Erinnerung. Wir bedanken uns nochmals an allen die mit uns die Pfrundmat gestürmt haben. Einen zweiten Aufstieg gibt es auch noch zu feiern. Die U18 kann sich nun in der nächsten Saison in der Stärkeklasse B beweisen. Wir wünschen der neuen NLB und der neuen U18-B Mannschaft alles Gute in der nächsten Saison. Für unsere Frauen hat es leider nicht ganz gereicht. In den Aufstiegsplayoffs mussten sie leider zwei Niederlagen gegen Scorpions Emmental in Folge einstecken. Jedoch sind wir überzeugt dass es während der nächsten Saison trotzdem bergauf geht. Sie werden bestimmt mit lauten Schreien von unserem Fansektor bejubelt. Auch ihnen wünschen wir für die Zukunft alles Gute. Mit diesen beiden „Aufsteigermannschaften“ schließen wir nun die Saison ab und für den Fanclub heißt es Sommerpause. Aber, wir kommen zurück in voller Stärke um unser National Liga B Team zu unterstützen. Was anfangs Saison gestartet hat, ist innerhalb der Saison zu einem organisierten Fanclub mit rund 60 Mitgliedern geworden. Wir sind Stolz und glücklich den Erfolg hautnah und mit euch allen feiern zu können. Wir bedanken uns auch an Sponsoren und Helfer: Ad Astra Sarnen – UnihockeyDilierBus AGKoch Reisen AGDie Mobiliar Versicherungen SarnenPatrick BerwertTobias Lengen und seinem TeamMaya BenzingerClaudio ReberEmanuel HoferStollägusler SachselnChristoph BitterliAdi AstraAlan PonsUeli DurrerFredi Britschgi Auch anderen und zukünftigen Freiwilligen, Helfer und Mitglieder danken wir jetzt schon ganz herzlich. Vorstand Ad Astra Sarnen Fanclub Sven Kiser und Ivan...

Mehr
D-Junioren Team OW gewinnen Blenio Cup
Apr16

D-Junioren Team OW gewinnen Blenio Cup

Zum Saisonabschluss nahmen die D-Junioren an einem Einladungsturnier in Aquarossa teil. Dieses konnten sie trotz einer Niederlage gewinnen. Die Junioren zeigten teilweise tolle Kombinationen und untermauerten damit ihre Fortschritte welche sie in dieser Saison gemacht haben. Mit diesem Turniersieg beendet das Team eine tolle...

Mehr